Am Samstag, 14. September 2019 um 19.00 Uhr, lädt der Isargau zu seinem traditionellen Volksliedersingen und -musizieren ein. Zu seinem 100-jährigen Jubiläum hat sich der Isargau diesmal einen besonderen Ort ausgesucht. Das Literaturhaus im Herzen von München am Salvatorplatz 1. Der ein oder andere wird sicher die Kulisse sofort erkennen, falls doch nicht werden wir das Geheimnis auf jeden Fall während der Veranstaltung lüften. Das Volksliedersingen ist kein Hoagarten bei dem nur die Musik- und Gesangsgruppen ihr Können zeigen, sondern ein „Mitmach-Konzert“ in das alle Besucher eingebunden werden. Mitsingen ist ausdrücklich erwünscht, aber der Hörgenuss wird nicht zu kurz kommen. Unter den Mitwirkenden werden diesmal zu hören sein: Hachingertaler Dreigsang, Familienmusik Ossiander, Kirchseeoner Zwoagsang, Mooshaisl Musi, Haarbacher Sänger und Staffelseer Stubnmusik. Unsere Gaumusikwartin Petra Kölbl führt durch das Programm. Der Eintritt beträgt auf Grund des 100-jährigen Jubiläums 1,00 €. Im Jahr 1962 wurde beim 1. Volksliedersingen  und -musizieren des Isargaues ebenfalls ein Eintritt von 1,00 DM verlangt, über Spenden freut sich natürlich der Isargau. Der Einlass ist um 18.30 Uhr. Auf Grund der begrenzten Plätze bitten wir dringend um Platzreservierung unter 08073/916361 oder unter petra [dot] koelbl [at] isargau [dot] de.

Kategorien: Allgemein