Unsere Gaupressewarte Bernhard Irl und Bianka Nowak folgten am 09. Februar der Einladung von Anna Felbermeir (Sachausschussvorsitzende für Öffentlichkeitsarbeit im Bayrischem Trachtenverband) zur Presseschulung des bayerischen Trachtenverbandes die im Trachtenkulturzentrum Holzhausen stattfand. Ab 10 Uhr ging es im Augustinerstadl mit einem Vortrag zum Thema „Chancen und Gefahren der neuen Medien“ gehalten von Referendar Hans-Jürgen Palme von SIN los. Nach dem Mittagessen ging es im kleineren Kreise der Pressewarte von allen Gauverbänden zur Sachausschussitzung weiter, wo alle Teilnehmer Vorschläge für die zukünftige Arbeit austauschen konnten, und die Erfolge der Presse von 2019 berichtet wurden (Anna Felbermeir und Anton Hötzelsperger).

Zur gleichen Zeit fand auch die Sachgebietstagung für Volkstanz und Schuhplattler statt, durch die unser Vereinigtenvorplattler Matthias Wiesheu in Zusammenarbeit mit der Vereinigtenschriftführerin Hildegard Kallmaier durchs Programm führte. Es sind aus insgesamt 18 Gauverbänden die Gauvorplattler, Gautänzerinnen und Volkstanzwarte nach Holzhausen angereist. Der stellvertretende Landesvorsitzende Günter Frey begrüßte die zahlreich Erschienenen, und wies in seinem Grußwort auf die Bedeutung des bayerischen Trachtenverbandes im kulturellen und gesell-schaftlichen Bereich hin. Mit einem besonders großen Lob erwähnte Matthias Wiesheu den Rückblick der großen Veranstaltungen die heuer schon stattgefunden haben (Trachtler bei der „grünen Woche“ und dem „Oide Wiesn Bürgerball“), u.a. wurden die Trachtler auch auf den diesjährigen Landesball informiert, der am Samstag, 14. November 2020 im Löwenbräukeller München stattfindet.

Ein wissenswertes und wunderbares Wochenende ging schnell zu Ende. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern die an den Kursen teilgenommen haben.