Mit de Gauvorplattler durchs Jahr…

Direkt nach Jahresbeginn steht für die Gauvorplattler des Isargaus die größte gauinterne Veranstaltung an, das Preisplatteln. Diese Veranstaltung ist für die Amtsinhaber sowohl ein großer Arbeitsaufwand, als auch ein wichtiges Element im Jahrekalender, da es einen guten Überblick über das Leistungsniveau der aktiven Trachtler im Gau gibt. Zu den Aufgaben gehören neben der allgemeinen Organisation auch die Schulung der Preisrichter, die Auswahl der Preise für die Teilnehmer und natürlich die Aufstellung der Gaugruppen.

Die Leitung der Gaujugendgruppe und der aktiven Gaugruppe, die aus dem Preisplatteln hervorgehen, gehört zu den umfangreichsten aber auch schönsten Aufgaben eines Gauvorplattlers. Das Erlernen neuer Plattler und die Festigung selten gemachter und komplizierter Tänze stehen bei den Proben an der Tagesordnung. Natürlich werden die Tänze auch bei verschiedensten Auftrittsgelegenheiten dargeboten. Neben der Organisation von Auftritten in unserem Gaugebiet wie das Münchner Stadtgründungsfest, Oide Wiesn oder Auftritte innerhalb des Verbandes sind unsere Gaugruppen auch in ganz Bayern und sogar international vertreten. In einigen Ländern wie Frankreich, Italien, China oder Südafrika durften wir bereits unsere Traditionen und unser tänzerisches Können zeigen. Und doch steht bei unseren Gruppen nicht nur die Leistung im Vordergrund. Wichtig sind natürlich auch der Spaß, der Zusammenhalt und die gute Stimmung die unseren Gruppen einen familiären Charakter geben.

Weitere Veranstaltungen, die vom Sachgebiet Schuhplattler und Volkstanz ausgerichtet werden sind die Gauheimatabende und der Herbstvolkstanz im Isargau. Auch bei der Trachtenschau sind die Sachgebietsleiter tatkräftig an der Durchführung beteiligt. Neben Aufgaben wie die Unterstützung der anderen Sachgebiete und des Gauausschusses gehört natürlich die Pflege der bayerischen Traditionen und Gebräuche dazu, beispielsweise das Einhalten der tanzfreien Zeiten im Jahreskalender.

Das größte Aufgabengebiet der Gauvorplattler im Isargau ist daneben die Unterstützung der Isargau-Vereine. Dies geschieht durch Vereinsbesuche, gemeinsamen Tanzproben, den Teilvorplattlerproben oder den Gesamtvorplattlerproben, bei denen mit den Vereinsvorplattlern getanzt wird und auch aktuelle Probleme und Themen besprochen werden können.

Auch wenn hiermit die Hauptaufgaben dieses Ehrenamts beschrieben sind, ist es schwierig eine komplette Aufgabgenbeschreibung zu verfassen, da sich ständig neue Situationen einstellen in denen die Gauvorplattler gefordert sind. Es ist eine anspruchsvolle, vielfältige und erfüllende Tätigkeit die viel Herzblut und eine echte Heimatverbundenheit fordert aber auch viel Freude bereitet.

zurück zur Seite Volkstanz und Schuhplattler